ECHOGRAPHIE OBERBAUCH UND UNTERLEIB

Eine Echographie ist eine Untersuchung, bei der ein Organ mit Hilfe von Schallwellen sichtbar gemacht wird.  Ein Echolotschwinger (eine Art von Mikrofon) sendet die Schallwellen, die in bewegte Bilder umgewandelt und auf einem Monitor angezeigt werden. Von diesen Bildern werden Fotos gemacht. Mittels einer Echographie können Anomalien an den Organen in Ihrem Bauch erkannt werden.

Vorbereitung und Anweisungen

Eine Echographie des Oberbauches

Um zu verhindern, dass der Inhalt des Darms auf der Bildgebung zu sehen ist, ist es notwendig, dass Ihr Darm leer ist. Beachten Sie daher die folgenden Anweisungen.

Am Tag vor der Untersuchung:
Abends nach 24.00 Uhr: NICHTS mehr essen, trinken oder rauchen.

Am Tag der Untersuchung:

Wenn Ihr Termin nach 13.00 Uhr stattfindet, dürfen Sie am Morgen der Untersuchung um 08.00 Uhr ein leichtes Frühstück, bestehend aus 2 Zwieback und einem Tee, zu sich nehmen. Nach der Untersuchung dürfen Sie wieder essen.

Eine Echographie des Unterleibs

Sie sollten mit gefüllter Blase zum Termin kommen, damit der Radiologe den Unterleib untersuchen kann. Dies bedeutet, dass Sie etwa eine Stunde vor der Untersuchung einige Gläser Wasser trinken und nicht mehr auf die Toilette gehen sollten. Folgen Sie einer speziellen Ernährung, wie z. B. bei Diabetes, kontaktieren Sie bitte den Arzt, der die Untersuchung angefordert hat.

Die Untersuchung

Sie werden gebeten, sich auf dem Untersuchungstisch zu legen. Der Radiologe trägt ein kaltes Gel auf Ihren Oberbauch auf. Mit einem Echolotschwinger untersucht der Radiologe Ihren Bauch. Auf dem Monitor sieht der Radiologe, ob es Auffälligkeiten gibt. Diese Untersuchung ist schmerzfrei.

Hinweis: Wenn etwas Gel auf Ihre Kleidung kommen sollte, können Sie es gut auswaschen.

Dauer der Untersuchung

15 Minuten

Das Ergebnis

Innerhalb von 24 Stunden wird dem Arzt, der die Untersuchung angefordert hat, das Ergebnis mitgeteilt. Ihr (Haus)Arzt wird Sie weiter informieren.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH